18 Sep 2020

Grüne Anleihen für Ihr Depot!

goinggreen

Nachrichten zu umweltfreundlichen, sprich „grünen“ Investitionen, haben in den Medien in der vergangenen Woche verstärkt Raum eingenommen.

Die einflussreiche Investorengruppe Climate Action 100+* hat sich in einem Schreiben an die größten Treibhausgasemittenten der Welt gewendet und sie dazu aufgefordert, Pläne für eine „Netto-Null-Emissions-Strategie“ vorzulegen, um das Ziel einer klimaneutralen Welt bis 2050 oder früher zu erreichen. Dadurch ließe sich der CO2-Ausstoß durch Unternehmen deutlich reduzieren, da sie auch die Scope-3-Emissionen** (und damit die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens) beträfen.

Die Europäische Kommission hat ihre Bestrebungen hin zu einer klimaneutralen Welt ebenfalls intensiviert und angekündigt, ihre CO2-Emissionsziele von ursprünglich -40% bis 2030 auf - 55% zu erhöhen.

Grüne Anleihen, sogenannte Green bonds, dienen der Finanzierung umweltfreundlicher Projekte und leisten ihren Beitrag, die Ziele aus dem Pariser Klimaschutzabkommen zur Reduzierung der globalen Erwärmung auf 1,5 ° C über dem vorindustriellen Niveau zu erreichen.

In unserem aktuellen Expert´s view geben wir einen detaillierten Einblick in das aktuelle Marktgeschehen, zeigen wie sich Green Bonds im Vergleich zu traditionellen Anleihen schlagen und was es mit der Greenium-Debatte über die Preisgestaltung für grüne Anleihen auf sich hat.



*Bei der Climate Action 100+ handelt es sich um eine Investoreninitiative, deren Ziel es ist, die weltweit größten Treibhausgasemittenten zu Maßnahmen gegen den Klimawandel zu veranlassen. Mehr als 400 Investoren mit einem gemeinsam verwalteten Vermögen von mehr als 35 Billionen US-Dollar setzen sich dafür ein, Unternehmen für die Verbesserung der Unternehmensführung, die Eindämmung von Emissionen und die Stärkung klimabezogener finanzieller Ausgaben zu gewinnen. Zu den angesprochenen Unternehmen gehören 100 „systemrelevante Emittenten“, die zwei Drittel der jährlichen globalen Industrieemissionen ausmachen. Mehr dazu finden Sie unter www.climateaction100.org/

** Scope 3-Emissionen sind sämtliche CO2-Emissionen, die durch die Unternehmenstätigkeit verursacht werden aber nicht unter der Kontrolle des Unternehmens stehen, zum Beispiel bei Zulieferern, Dienstleistern oder Mitarbeitern.


Hier erfahren Sie mehr zu den Lyxor Green Bond ETFs​

Risikohinweise

Für Professionelle Anleger - nicht für Privatanleger geeignet
Diese Publikation ist eine werbliche Kundeninformation und dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf oder Handel von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Information genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und unterliegt keinem Verbot des Handels vor Veröffentlichung. Alle Informationsquellen sind als zuverlässig eingestuft worden, eine Garantie für externe Informationsquellen wird nicht übernommen. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Vor der Investition in die Fonds sollte der Anleger unabhängige finanzielle, steuerliche, rechtliche und gegebenenfalls buchhaltungstechnische Beratung einholen. Als Anleger sollten Sie die Risiken berücksichtigen, denen Sie mit einer Anlage in ETFs ausgesetzt sind. Vor allem sollte sich der Anleger bei Zeichnung und Kauf von ETF-Anteilen bewusst sein, dass ETFs gewisse Risiken beinhalten und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen und es schlimmsten Falls zu einem Totalverlust kommen kann. Eine umfassende Beschreibung der Fondsbedingungen und der dazugehörigen Risiken ist dem jeweiligen Verkaufsprospekt und den Wesentlichen Anlegerinformationen zu entnehmen, die, ebenso wie die Jahres- und Halbjahresberichte, in Papierform kostenlos bei der jeweiligen Verwaltungsgesellschaft Lyxor International Asset Management S.A.S., 17 Cours Valmy, Tour Société Générale, 92800 Puteaux, Frankreich oder Lyxor Funds Solutions S.A., 22 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg sowie bei der Vertriebsstelle der Fonds in Deutschland bei Lyxor International Asset Management S.A.S. Deutschland, Neue Mainzer Straße 46-50, 60311 Frankfurt am Main sowie unter www.lyxoretf.de erhältlich sind. Die vorgenannten Dokumente sind in deutscher oder englischer Sprache erhältlich, mit Ausnahme der Wesentlichen Anlegerinformationen, die in deutscher Sprache erhältlich sind. Erstellt von Lyxor International Asset Management S.A.S., eine französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit begrenzter Haftung, die am 12. Juni 1998 von der französischen Autorité des Marchés Financiers (AMF) als Verwaltungsgesellschaft unter der Nummer GC 98-02 zugelassen wurde, deren eingetragener Sitz sich in 17 Cours Valmy, Tour Société Générale, 92800 Puteaux, Frankreich befindet und die beim Registre de Commerce et des Sociétés in Nanterre registriert ist.

Research-Hinweis

Lyxor International Asset Management („LIAM“) oder seine Mitarbeiter können Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen pflegen oder unterhalten, die in ihren Research-Berichten thematisiert werden. Anleger sollten sich daher bewusst sein, dass LIAM und seine Mitarbeiter möglicherweise einem Interessenkonflikt unterliegen, der die Objektivität des Berichts beeinträchtigen könnte. Anleger sollten diesen Bericht nur als einen von mehreren Faktoren für ihre Anlageentscheidung betrachten. Im Anhang finden Sie die Analystenzertifizierung(en), wichtige Hinweise und Haftungsausschlüsse. Besuchen Sie alternativ unsere globale Website zur Offenlegung von Researchergebnissen unter www.lyxoretf.com/compliance.

Interessenkonflikte

Dieses Research-Dokument enthält die Einschätzungen, Meinungen und Empfehlungen von Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor International Asset Management („LIAM“) aus den Bereichen Cross Asset und ETF. Sofern dieses Dokument Anlageideen enthält, die auf Makro-Einschätzungen der wirtschaftlichen Marktbedingungen oder dem relativen Wert beruhen, können diese von den grundsätzlichen Meinungen von Cross Asset und ETF Research und Empfehlungen in Sektor- oder Unternehmens-Research-Berichten von Cross Asset und ETF Research sowie von den Einschätzungen und Meinungen anderer Abteilungen von LIAM oder ihren Tochtergesellschaften abweichen. Die Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor Cross Asset und Lyxor ETF konsultieren regelmäßig LIAM-Mitarbeitende aus dem Vertrieb und der Portfolioverwaltung in Bezug auf Marktinformationen, darunter Marktkurse, Spreads und Handelsaktivität von ETFs, die Aktien-, Anleihe- und Rohstoffindizes nachbilden. Die Handelsabteilungen können oder konnten in der Vergangenheit Transaktionen grundsätzlich auf Basis der Einschätzungen und Berichte der Research-Analysten durchführen. Lyxor verfügt über verbindliche Research-Richtlinien und -Verfahren, die angemessen (i) sicherstellen sollen, dass in Research-Berichten angegebene Fakten auf zuverlässigen Informationen beruhen, und (ii) verhindern sollen, dass Research-Berichte unangemessen selektiv oder in unangemessener Staffelung veröffentlicht werden. Zudem hängt die Vergütung der Research-Analysten zum Teil von der Qualität und Genauigkeit ihrer Analysen ab, vom Kundenfeedback und von Wettbewerbsfaktoren sowie von den Gesamterlösen von LIAM, einschließlich Erlösen aus Anlageverwaltungsgebühren, Anlageberatungsgebühren und Vertriebsgebühren.​