12 Oct 2020

Lyxors Bekenntnis zum Klimaschutz 

climate

Unsere Klima-Richtlinien

Bei Lyxor stehen der Klimawandel und die Auswirkungen unserer Entscheidungen auf die Welt um uns herum im Mittelpunkt einer verantwortungsvollen Anlagestrategie.

Lyxors vier Säulen einer verantwortungsvollen Klimapolitik:

1.

Entwicklung innovativer Lösungsbeiträge für den Kampf gegen den Klimawandel

Lyxor steht für außergewöhnliche Anlagelösungen und ist als Entwickler innovativer Finanzinstrumente zur Bekämpfung des Klimawandels bereits in Erscheinung getreten. Die Einführung der Lyxor Klimawandel-ETFs zur Einhaltung des 1,5°C-Erderwärmungsziels bis 2100 ist dabei das jüngste Beispiel. Lyxor gehört außerdem zu den ersten ETF-Anbietern, der die vier Nachhaltigkeitsziele UN in seine ETFs integriert hat. Der Lyxor World Water ETF und der Lyxor New Energy ETF konzentrieren sich speziell auf klimarelevante Themen. Die Lyxor Green Bond ETFs stellen sicher, dass Ihre Investitionen ausschließlich für klimafreundliche Projekte verwendet werden. Wir werden auch in Zukunft unseren Beitrag leisten und unseren Kunden mit klimafreundlichen Investmentlösungen zur Schaffung einer CO2-ärmeren Welt zur Seite stehen.

2.

Auftritt als engagierter und verantwortungs-bewusster Aktionär 

Wir unterstützen die von den Vereinten Nationen eingeführten „Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investieren“ (PRI). Dabei handelt es sich um eine Investoreninitiative in Partnerschaft mit der Finanz-Initiative des Umweltprogramms der UN (UNEP Finance Initiative) und dem UN Global Compact (Globaler Pakt der Vereinten Nationen, geschlossen zwischen Unternehmen und der UN, um die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten). Ziel ist, verantwortungsbewusste Investoren dabei zu unterstützen, nachhaltige Märkte zum Wohle aller zu schaffen.

Als Unterzeichner der PRI sehen wir uns in der Verantwortung, in Nachhaltigkeits- und speziell in Klimafragen eine Vorbildfunktion einzunehmen. Als Aktionär verfolgt Lyxor zwei Ziele: Zum einen ein Abstimmungsverhalten auf Aktionärstreffen und Hauptversammlungen, das Einwände und Widersprüche bezüglich einer klimaschädlichen Unternehmenspolitik zur Sprache bringt. Zum anderen kooperieren wir eng mit Organisationen, Initiativen und Unternehmen, die sich im Kampf gegen den Klimawandel engagieren.

3.

Bewertung des klimarelevanten Risikos von Portfolios

Lyxor ist davon überzeugt, dass der Bewertung der ESG-Nachhaltigkeitsrisiken einer Geldanlage eine bedeutende Rolle zukommt und insbesondere der Klimawandel von seiner Dringlichkeit her unübertroffen ist. Lyxor hat eine eigene Methodik entwickelt, um transparente und leicht messbare Indikatoren für die mit dem Klimawandel verbundenen Risiken und Chancen in unseren ETFs zu ermitteln. Zu diesen Indikatoren gehört beispielsweise die CO2-Bilanz eines ETFs (CO2-Fußabdruck), der Unternehmen identifiziert, die fossile Energieträger oder aber „saubere“ Energiequellen nutzen. Monatliche ESG-Berichte mit detaillierten Angaben zu diesen Kennzahlen finden Sie auf unserer Website für unser gesamtes Angebot an Aktien- und Anleihe-ETFs.

Unser Ziel ist es, so transparent wie möglich zu sein. Aus diesem Grund veröffentlichen wir alle uns zur Verfügung stehenden Klima-Informationen, damit Anleger eine rationale und fundierte Anlageentscheidungen treffen können, die zur Sicherung der Zukunft unseres Planeten beiträgt.

4.

Vermeidung von fossilen Energieträgern (Kohle)

Der Verzicht auf die Verwendung fossiler Energieträger wie Kohle ist eine grundlegende Voraussetzung, um den Übergang in eine grünere Zukunft mitzugestalten. Bei der Aktienauswahl für seine aktiv verwalteten Fonds hat sich Lyxor bereits von Unternehmen distanziert, die mehr als 10% ihrer Umsätze mit dem Abbau von Kohle erzielen, sowie von Unternehmen aus dem Energiesektor, die über 30% der Stromerzeugung aus Kohlekraftwerken nutzen. Gleiches gilt für die Aktienbaskets swap-basierter ETFs.

Der Kampf gegen den Klimawandel und die dringende Notwendigkeit einer CO2-ärmeren Wirtschaftswelt stehen auch im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit der Société Generale-Gruppe. Als Konzern verfolgen wir ehrgeizige Ziele, um zur Energiewende beizutragen. Unter anderem ziehen wir uns nach und nach aus der Finanzierung von Geschäften im Zusammenhang mit fossilen Energieträgern wie Kohle zurück: bis zum Jahr 2030 in der EU und bis zum Jahr 2040 in den OECD-Ländern und im Rest der Welt.

Das Hauptziel unserer Klima-Policy ist, einen Rahmen für die Berücksichtigung von Klimaproblemen in unserem täglichen Geschäft als Vermögensverwalter zu schaffen und unseren Anlegern das Vertrauen zu geben, das sie benötigen, um bei uns zu investieren. Wir sind uns bewusst, dass wir eine Schlüsselrolle dabei spielen müssen, zum Ziel beizutragen, die globale Erwärmung bis 2100 unter zwei Grad zu halten, und wir tun alles, um den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Welt zu finanzieren.

Lyxors Klima- Richtlinien

Erfahren Sie mehr 

Lyxors Klima- Richtlinien in Bildern

Vier Säulen des klimafreundlichen Investierens