06 Mai 2020

Intelligente Städte: Trend und Wandlungsprozesse im Fokus

Banner-image

Für Marketingzwecke:
 

NUR FÜR QUALIFIZIERTE ANLEGER UND ANLEGERINNEN – Dieses Dokument richtet sich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen und darf ausschliesslich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 sowie dessen Verordnung (in der jeweilig gültigen Fassung) herausgegeben werden.

Left-side-image

Im Rahmen unserer Reihe von Gastbeiträgen zu thematischen Investments kommen heute MSCI und Lukas Neckermann mit ihren Einschätzungen zu Intelligenten Städten zu Wort. Der Megatrend der rasanten Urbanisierung wird auch noch das Leben kommender Generationen nachhaltig prägen. Erfahren Sie mehr über die entscheidende Rolle, die Intelligente Städte in der Bewältigung dieses Wandlungsprozesses spielen werden.

Urbanisierung und das Wachstum der Megastädte

Mit einer Bevölkerung von mehr als vier Millionen Menschen nach der Volkszählung unter Kaiser Augustus könnte man das alte Rom als die erste „Megastadt“ der Welt bezeichnen. Zudem war es mit seiner durchdachten Infrastruktur und gut organisierten Dienstleistungen eine Blaupause für Organisation und Strukturen großer Städte. Heute gibt es weltweit 33 Megastädte (definiert als urbane Räume mit mehr als zehn Millionen Einwohnern), deren Zahl Prognosen der Vereinten Nationen zufolge in den nächsten zehn Jahren auf 43 steigen soll.1 Nach diesen Schätzungen wird die überwiegende Mehrheit dieser neuen Megastädte in Schwellenländern entstehen.

Vor dem Hintergrund beschleunigter Urbanisierung und der Entstehung neuer Städte ist auch die Zahl der Unternehmen gestiegen, die technologisch „intelligente“ Lösungen für effiziente und nachhaltige Prozesse und Strukturen in Ballungsräumen entwickeln. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Dienstleistungen des täglichen Lebens und Strukturen, die es Städten erst ermöglichen zu wachsen, die Lebensqualität ihrer Einwohner verbessern und Problemen Rechnung tragen, die mit dem Zustrom von Menschen und der damit einhergehenden wachsenden Komplexität des urbanen Lebens verbunden sind:

  • Umwelt: Verschmutzung, Lärm, Wasserversorgung, Energieerzeugung etc.
  • Städteplanung: Begrenztes Angebot an Grund und Boden und Wohnraum, effektive Steuerung der Nutzung städtischer Flächen und Zersiedelungsprävention
  • Öffentliche Gesundheit: Mortalität, Infektionskontrolle, Hygiene und Lebensmittelsicherheit

Studien haben gezeigt, dass zur Eindämmung solcher potenzieller Negativeffekte das Bevölkerungswachstum auf 1% p. a. begrenzt werden sollte. Insbesondere in Entwicklungsländern waren jedoch deutlich höhere Zuwachsraten zu verzeichnen.2

1 U.N., World Urbanization Prospects: The 2018 Revision
2 https://worldpopulationhistory.org/urbanization-and-the-megacity

MSCI Smart Cities

MSCI dankt Lukas Neckermann, Managing Director von Neckermann Strategic Advisors, für die konstruktiven Gespräche und tiefgreifenden Analysen zu diesem Megatrend als wertvollen Beitrag zu diesem Artikel.

Lukas Neckermann ist Autor dreier Bücher: „The Mobility Revolution“ (2015), „Unternehmen in der Mobilitätsrevolution“ (2017) und „Intelligente Städte, Intelligente Mobilität: Die Transformation unserer Lebens- und Arbeitswelt“ (2018).

Die Lyxor-Perspektive

Unsere Welt ist im Wandel begriffen. Bahnbrechende technologische Neuerungen, wirtschaftliche Entwicklungen und der Klimanotstand verändern die Realität von Milliarden von Menschen. Wird Ihr Portfolio mit diesen Entwicklungen Schritt halten können?

Jeder unserer thematischen ETFs vereint auf einzigartige Weise menschliche Expertise, Computerlinguistik und Datenanalysetechniken, um die Unternehmen herauszufiltern, auf die es ankommt, und zu gewährleisten, dass Sie mit Ihrem Portfolio stets am Puls der Zeit sind. Als ETF-Pionier haben wir es uns zur Priorität gemacht, vorausschauende Fonds zu entwickeln, die einer neuen Mentalität Rechnung tragen.

MSCI Disclaimer
Die hier enthaltenen Informationen (die „Informationen“) dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von MSCI weder vollständig noch in Teilen vervielfältigt oder verbreitet werden. Die Informationen dürfen nicht zur Verifizierung oder Korrektur anderer Daten, zur Erstellung abgeleiteter Werke, zur Erstellung von Indizes, Risikomodellen oder Analysen oder in Verbindung mit der Emission, dem Angebot, dem Sponsoring, der Verwaltung oder der Vermarktung von Wertpapieren, Portfolios, Finanzprodukten oder anderen Anlageinstrumenten verwendet werden. Historischen Daten und Analysen bieten keine Gewähr für künftige Wertentwicklungen, Analysen oder Prognosen. Weder die Informationen noch der MSCI-Index noch sonstige Produkte oder Dienstleistungen stellen ein Angebot zum Kauf oder Verkauf oder eine Werbung oder Empfehlung in Bezug auf ein Wertpapier, Finanzinstrument, Produkt oder eine Handelsstrategie dar. Des Weiteren stellen weder die Informationen noch ein MSCI-Index eine Anlageberatung oder eine Empfehlung für (oder gegen) eine Anlageentscheidung dar und sind nicht als solche zu verstehen. Die Bereitstellung der Informationen erfolgt ohne Mängelgewähr, und der Nutzer der Informationen trägt das vollständige Risiko, das mit einer Nutzung oder Gestattung einer Nutzung der Informationen verbunden ist. WEDER MSCI INC. NOCH EINE IHRER TOCHTERGESELLSCHAFTEN NOCH EIN DIREKTER ODER INDIREKTER ZULIEFERER VON MSCI INC. ODER EINER IHRER TOCHTERGESELLSCHAFTEN ODER EIN AN DER ERSTELLUNG ODER ZUSAMMENSTELLUNG DER INFORMATIONEN BETEILIGTER DRITTER (JEWEILS EIN „INFORMATIONSANBIETER“) GIBT GARANTIEN ODER ZUSICHERUNGEN IN BEZUG AUF DIE INFORMATIONEN, UND JEDER INFORMATIONSANBIETER LEHNT HIERMIT, SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, AUSDRÜCKLICH SÄMTLICHE INDIREKTEN GARANTIEN IN BEZUG AUF DIE INFORMATIONEN AB, EINSCHLIESSLICH GARANTIEN BEZÜGLICH DEREN MARKTFÄHIGKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. OHNE EINSCHRÄNKUNG DES VORSTEHENDEN UND SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG GILT: KEINESFALLS HAFTET EINER DER INFORMATIONSANBIETER IM ZUSAMMENHANG MIT DEN INFORMATIONEN FÜR DIREKTE ODER INDIREKTE SCHÄDEN, SONDERSCHÄDEN, STRAFSCHADENERSATZ, FOLGESCHÄDEN (EINSCHLIESSLICH ENTGANGENER GEWINNE) ODER JEGLICHE SONSTIGEN SCHÄDEN, AUCH WENN AUF DIE MÖGLICHKEIT DERARTIGER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE. Eine Haftung, die nach anwendbarem Recht nicht ausgeschlossen oder beschränkt werden kann, bleibt hiervon unberührt.

Risikohinweise
NUR FÜR QUALIFIZIERTE ANLEGER UND ANLEGERINNEN – Dieses Dokument richtet sich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen und darf ausschliesslich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 sowie dessen Verordnung (in der jeweilig gültigen Fassung) herausgegeben werden. Der Verfasser dieses Dokumentes ist Lyxor International Asset Management. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts ist ausschliesslich Lyxor International Asset Management verantwortlich. Dieses Dokument stellt keinen Vertrieb von kollektiven Kapitalanlagen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 (in der jeweilig gültigen Fassung) oder anderer anwendbaren Gesetze und Bestimmungen dar. Finanzintermediäre (insbesondere Vertreter von Privatbanken oder unabhängigen Vermögensverwaltern, Intermediäre) müssen die strengen regulatorischen KAG-Anforderungen für den Vertrieb ausländischer kollektiver Kapitalanlagen in der Schweiz erfüllen. Es liegt in der alleinigen Verantwortung jedes Intermediäres sicherzustellen, dass (i) alle diese Anforderungen erfüllt sind, bevor der Intermediär die in diesem Dokument erwähnten Fonds vertreibt, und (ii) der Intermediär andernfalls keine Aktivitäten ausführt, die als Vertrieb von kollektiven Kapitalanlagen in der Schweiz im Sinne von Art. 3 KAG sowie dessen Verordnung qualifiziert werden könnten. Jegliche Information in diesem Dokument gilt lediglich zum Zeitpunkt der Abgabe als abgegeben, und wird zu einem späteren Zeitpunkt, falls nicht mehr aktuell, nicht aktualisiert. Dieses Dokument gilt nur für Informationszwecke und stellt keine Offerte, Einladung zur Offertenabgabe, Werbung oder Empfehlung für eine Investition in ein kollektives Anlageprodukt dar. Dieses Dokument stellt weder ein Prospekt gemäss Artikel 652a oder 1156 des Schweizer Obligationenrechts (in der jeweilig gültigen Fassung), noch ein Kotierungsprospekt gemäss den Richtlinien der SIX Swiss Exchange AG oder eines anderen Handelsplatzes im Sinne des Schweizer Finanzmarktinfrastrukturgesetzes vom 19. Juni 2015 (in der jeweilig gültigen Fassung) dar. Es stellt weder einen vereinfachten Prospekt, ein Key Investor Information Dokument noch einen Prospekt im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 (in der jeweilig gültigen Fassung) dar. Eine Investition in kollektive Kapitalanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden, welche im Prospekt bzw. im Werbematerial beschrieben werden. Jede potentielle Anlegerin und jeder potentielle Anleger sollte den ganzen Prospekt bzw. das ganze Werbematerial durchlesen und sollte, vor einem Anlageentscheid, die Risiken sorgfältig abwägen. Alle Bezugspunkte / Vergleichszahlen in diesem Dokument werden nur zu Informationszwecken angegeben. Dieses Dokument stellt kein Ergebnis einer Finanzanalyse dar und fällt daher nicht in den Anwendungsbereich der „Richtlinien zur Sicherstellung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse“ der Schweizerischen Bankiervereinigung. Dieses Dokument enthält keine auf einen konkreten Anleger zugeschnittenen Empfehlungen und sollte nicht als Ersatz für eine Anlageberatung durch eine Fachperson verstanden werden.

Interessenkonflikte
Dieses Research-Dokument enthält die Einschätzungen, Meinungen und Empfehlungen von Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor International Asset Management („LIAM“) aus den Bereichen Cross Asset und ETF. Sofern dieses Dokument Anlageideen enthält, die auf Makro-Einschätzungen der wirtschaftlichen Marktbedingungen oder dem relativen Wert beruhen, können diese von den grundsätzlichen Meinungen von Cross Asset und ETF Research und Empfehlungen in Sektor- oder Unternehmens-Research-Berichten von Cross Asset und ETF Research sowie von den Einschätzungen und Meinungen anderer Abteilungen von LIAM oder ihren Tochtergesellschaften abweichen. Die Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor Cross Asset und Lyxor ETF konsultieren regelmäßig LIAM-Mitarbeitende aus dem Vertrieb und der Portfolioverwaltung in Bezug auf Marktinformationen, darunter Marktkurse, Spreads und Handelsaktivität von ETFs, die Aktien-, Anleihe- und Rohstoffindizes nachbilden. Die Handelsabteilungen können oder konnten in der Vergangenheit Transaktionen grundsätzlich auf Basis der Einschätzungen und Berichte der Research-Analysten durchführen. Lyxor verfügt über verbindliche Research-Richtlinien und -Verfahren, die angemessen (i) sicherstellen sollen, dass in Research-Berichten angegebene Fakten auf zuverlässigen Informationen beruhen, und (ii) verhindern sollen, dass Research-Berichte unangemessen selektiv oder in unangemessener Staffelung veröffentlicht werden. Zudem hängt die Vergütung der Research-Analysten zum Teil von der Qualität und Genauigkeit ihrer Analysen ab, vom Kundenfeedback und von Wettbewerbsfaktoren sowie von den Gesamterlösen von LIAM, einschließlich Erlösen aus Anlageverwaltungsgebühren, Anlageberatungsgebühren und Vertriebsgebühren.​