22 Apr 2020

Zukunfts-ETFs neu gedacht: 5 Themen-ETFs der nächsten Generation

Banner-image

Für Marketingzwecke:
 

NUR FÜR QUALIFIZIERTE ANLEGER UND ANLEGERINNEN – Dieses Dokument richtet sich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen und darf ausschliesslich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 sowie dessen Verordnung (in der jeweilig gültigen Fassung) herausgegeben werden.
 

Jeder Anleger sieht sich bei der Zusammenstellung seines Portfolios zuallererst mit einer Frage konfrontiert: Wie lässt sich aus Tausenden von Unternehmen, Branchen und Märkten in unserer unsteten Welt ein stimmiges Gesamtbild schaffen? Hierfür kommen verschiedene Ansätze in Betracht, die alle ihre eigenen Vorzüge haben.

Beim traditionellen „Top-down“-Ansatz etwa werden Unternehmen grob nach Tätigkeitsfeldern – etwa Finanzen oder Informationstechnologie – kategorisiert. Anschließend wird analysiert, wie sich makroökonomische Faktoren wie das BIP-Wachstum und die Inflation auf die Wertentwicklung der Gesamtkategorie auswirken könnten.

Beim „Bottom-up“-Ansatz stehen die Fundamentaldaten eines Unternehmens im Vordergrund, zum Beispiel das Kurs-Gewinn-Verhältnis, die Eigenkapitalrendite, der Marktanteil und das Umsatzwachstum. Anhand dieser Daten werden vielversprechende Unternehmen innerhalb einer Branche ausfindig gemacht, ohne der Marktlage und Konjunkturindikatoren allzu große Beachtung zu schenken.

Und dann ist da noch ein dritter, immer stärker in den Blickpunkt rückender Ansatz, den immer mehr zukunftsorientierte Privatanleger und institutionelle Investoren nutzen, um ihre Anlagestrategie mit fundierten Daten zu untermauern. Dabei tritt der Anleger noch einen weiteren Schritt zurück und betrachtet zunächst, welche umwälzenden „Megatrends“ sich derzeit weltweit vor unseren Augen vollziehen. Im zweiten Schritt wird dann ermittelt, wie sich diese Trends im Laufe der Zeit auf die Unternehmen auswirken werden.

Man nennt diesen Ansatz „thematisches Investieren“ – eine einfache, aber effektive Methode, um zukunftsfeste Portfolios zu konstruieren, die auch in einer unsteten Welt prosperieren könnten.

Was ist thematisches Investieren?

Thematisches Investieren ist nichts Neues. Einige aktive Investoren praktizieren das Konzept seit Jahrzehnten und setzen dabei auf menschliche Qualitätskontrollen und eine dynamische Titelauswahl, was nicht selten mit höheren Verwaltungsgebühren und mangelnder Transparenz einhergeht.

Neu ist allerdings, dass das thematische Investieren in den letzten Jahren demokratisiert wurde und kostengünstiger geworden ist, indem modernste Technologien und kostengünstige passive Anlageinstrumente in einer Domäne Einzug hielten, die zuvor aktiven Managern vorbehalten war.

In Zusammenarbeit mit dem Indexriesen und Daten-Powerhouse MSCI hat Lyxor eine Reihe neuer Indizes entwickelt, die einige der größten thematischen Investmenttrends unserer Zeit abbilden. Mit einer Kombination aus aktiver menschlicher Kontrolle, passiver Umsetzung und den neuesten datentechnologischen Tools wurden so Portfolios mit glänzenden Zukunftsaussichten konstruiert, und zwar zu einem Bruchteil der Kosten, die von den meisten aktiven Standardfonds erhoben werden.

Die 5 neuen Themen-ETFs decken die in unseren Augen wichtigsten Anlagethemen unserer Zeit ab: das Wachstum der Digitalwirtschaft (Digital Economy) und disruptive Technologien (Disruptive Technologies), urbane Veränderungen durch die Mobilität der Zukunft (Future Mobility) und Smart Cities sowie die Konsumgewohnheiten der Millennials.

Digital economy

Digital Economy

Die Digitalwirtschaft umfasst sämtliche Wirtschaftsaktivitäten, die in Zusammenhang mit der Vernetzung von Unternehmen, Geräten und Menschen über das Internet stehen. Gemeint sind neben bereits etablierten Bereichen wie E-Commerce, Online-Zahlungen und digitaler Werbung auch noch junge und rasant wachsende Gebiete wie Cyber Security, Finanztechnologie (Fintech) und die Sharing Economy.

Future mobility

Future Mobility

Revolutionen im Transportwesen haben der Welt schon in den letzten 300 Jahren immer wieder ein neues Gesicht gegeben. Das Kanalnetz, der Schienenbau, Dampfschiffe, die Einführung von Benzin- und Diesel-Verbrennungsmotoren bei Autos und das Fliegen waren bahnbrechende Entwicklungen. Die Mobilität der Zukunft bildet die nächsten Etappen in der Entwicklung des Personenverkehrs ab, die unser Leben wieder einmal von Grund auf verändern werden.

Smart Cities

Smart Cities

Schon heute lebt die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten, und bis 2050 dürfte dieser Bevölkerungsanteil um weitere 2,5 Milliarden Menschen anwachsen1. Neunzig Prozent dieses Anstiegs wird auf Afrika und Asien entfallen2.Smart Citiesgehen Herausforderungen wie die Urbanisierung und den Klimawandel mit neuen Technologien wie Automatisierung, dem Internet der Dinge und intelligenten Netzen an.

Disruptive technology

Disruptive Technology

Durch neue Disruptive Technologien werden einfachere, leichter zugängliche und in vielen Fällen kostengünstigere Lösungen für viele der größten Herausforderungen der Menschheit entstehen. Bisweilen ist in diesem Zusammenhang von der „vierten industriellen Revolution“ die Rede – einer Revolution, die unsere Lebens- und Arbeitsgewohnheiten auf den Kopf stellen wird. Unternehmen, die sich disruptive Technologien zu eigen machen, können sich neu erfinden und neue Märkte schaffen.

Millennials

Millennials

Die Millennials – auch bekannt als Generation Y – werden die Weltwirtschaft maßgeblich prägen. Ihre Konsum- und Sparentscheidungen werden den Niedergang traditioneller und die Entstehung neuer Unternehmen hervorrufen. Zu den Millennials zählen nicht weniger als 2,4 Milliarden Menschen, die in den 1980er und 1990er Jahren geboren wurden3. Sie stellen somit fast ein Drittel der Weltbevölkerung und treten bereits in die Fußstapfen der Babyboomer und der Generation X, die die Wirtschaft in den letzten Jahrzehnten maßgeblich beeinflusst haben.

Jeder unserer Themen-ETFs vereint in einem neuen Ansatz menschliche Expertise, modernste Datentechnologien und Methoden der künstlichen Intelligenz, um die Unternehmen herauszufiltern, auf die es ankommt, und zu gewährleisten, dass Sie mit Ihrem Portfolio stets am Puls der Zeit sind. Als ETF-Pionier haben wir es uns zur Priorität gemacht, vorausschauende Fonds zu entwickeln, die einer neuen Mentalität Rechnung tragen.

1McKinsey Global Institute, Juni 2018, Smart Cities: digital solutions for a more livable future
2Vereinte Nationen, World Urbanization Prospects, 2018 3C40 Cities, https://www.c40.org/why_cities
3 Bloomberg, basierend auf Daten aus den World Population Prospects der UN, August 2018,https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-08-20/gen-z-to-outnumber-millennials-within-a-year-demographic-trends

Risikohinweise

NUR FÜR QUALIFIZIERTE ANLEGER UND ANLEGERINNEN – Dieses Dokument richtet sich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen und darf ausschliesslich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 sowie dessen Verordnung (in der jeweilig gültigen Fassung) herausgegeben werden.Der Verfasser dieses Dokumentes ist Lyxor International Asset Management. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts ist ausschliesslich Lyxor International Asset Management verantwortlich. Dieses Dokument stellt keinen Vertrieb von kollektiven Kapitalanlagen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 (in der jeweilig gültigen Fassung) oder anderer anwendbaren Gesetze und Bestimmungen dar.Finanzintermediäre (insbesondere Vertreter von Privatbanken oder unabhängigen Vermögensverwaltern, Intermediäre) müssen die strengen regulatorischen KAG-Anforderungen für den Vertrieb ausländischer kollektiver Kapitalanlagen in der Schweiz erfüllen. Es liegt in der alleinigen Verantwortung jedes Intermediäres sicherzustellen, dass (i) alle diese Anforderungen erfüllt sind, bevor der Intermediär die in diesem Dokument erwähnten Fonds vertreibt, und (ii) der Intermediär andernfalls keine Aktivitäten ausführt, die als Vertrieb von kollektiven Kapitalanlagen in der Schweiz im Sinne von Art. 3 KAG sowie dessen Verordnung qualifiziert werden könnten. Jegliche Information in diesem Dokument gilt lediglich zum Zeitpunkt der Abgabe als abgegeben, und wird zu einem späteren Zeitpunkt, falls nicht mehr aktuell, nicht aktualisiert. Dieses Dokument gilt nur für Informationszwecke und stellt keine Offerte, Einladung zur Offertenabgabe, Werbung oder Empfehlung für eine Investition in ein kollektives Anlageprodukt dar. Dieses Dokument stellt weder ein Prospekt gemäss Artikel 652a oder 1156 des Schweizer Obligationenrechts (in der jeweilig gültigen Fassung), noch ein Kotierungsprospekt gemäss den Richtlinien der SIX Swiss Exchange AG oder eines anderen Handelsplatzes im Sinne des Schweizer Finanzmarktinfrastrukturgesetzes vom 19. Juni 2015 (in der jeweilig gültigen Fassung) dar. Es stellt weder einen vereinfachten Prospekt, ein Key Investor Information Dokument noch einen Prospekt im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 (in der jeweilig gültigen Fassung) dar. Eine Investition in kollektive Kapitalanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden, welche im Prospekt bzw. im Werbematerial beschrieben werden. Jede potentielle Anlegerin und jeder potentielle Anleger sollte den ganzen Prospekt bzw. das ganze Werbematerial durchlesen und sollte, vor einem Anlageentscheid, die Risiken sorgfältig abwägen. Alle Bezugspunkte / Vergleichszahlen in diesem Dokument werden nur zu Informationszwecken angegeben.Dieses Dokument stellt kein Ergebnis einer Finanzanalyse dar und fällt daher nicht in den Anwendungsbereich der „Richtlinien zur Sicherstellung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse“ der Schweizerischen Bankiervereinigung. Dieses Dokument enthält keine auf einen konkreten Anleger zugeschnittenen Empfehlungen und sollte nicht als Ersatz für eine Anlageberatung durch eine Fachperson verstanden werden.

Interessenkonflikte

Dieses Research-Dokument enthält die Einschätzungen, Meinungen und Empfehlungen von Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor International Asset Management („LIAM“) aus den Bereichen Cross Asset und ETF. Sofern dieses Dokument Anlageideen enthält, die auf Makro-Einschätzungen der wirtschaftlichen Marktbedingungen oder dem relativen Wert beruhen, können diese von den grundsätzlichen Meinungen von Cross Asset und ETF Research und Empfehlungen in Sektor- oder Unternehmens-Research-Berichten von Cross Asset und ETF Research sowie von den Einschätzungen und Meinungen anderer Abteilungen von LIAM oder ihren Tochtergesellschaften abweichen. Die Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor Cross Asset und Lyxor ETF konsultieren regelmäßig LIAM-Mitarbeitende aus dem Vertrieb und der Portfolioverwaltung in Bezug auf Marktinformationen, darunter Marktkurse, Spreads und Handelsaktivität von ETFs, die Aktien-, Anleihe- und Rohstoffindizes nachbilden. Die Handelsabteilungen können oder konnten in der Vergangenheit Transaktionen grundsätzlich auf Basis der Einschätzungen und Berichte der Research-Analysten durchführen. Lyxor verfügt über verbindliche Research-Richtlinien und -Verfahren, die angemessen (i) sicherstellen sollen, dass in Research-Berichten angegebene Fakten auf zuverlässigen Informationen beruhen, und (ii) verhindern sollen, dass Research-Berichte unangemessen selektiv oder in unangemessener Staffelung veröffentlicht werden. Zudem hängt die Vergütung der Research-Analysten zum Teil von der Qualität und Genauigkeit ihrer Analysen ab, vom Kundenfeedback und von Wettbewerbsfaktoren sowie von den Gesamterlösen von LIAM, einschließlich Erlösen aus Anlageverwaltungsgebühren, Anlageberatungsgebühren und Vertriebsgebühren.​